Ein Zug der Linie U6 steht im Bahnhof Französische Straße.
Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

BerlinDie zweiwöchige Sperrung der U-Bahnlinie 6 hat am Montag mit dichtem Gedränge im Ersatzverkehr begonnen. Die Fahrgäste quetschten sich am Morgen im Berufsverkehr in die Gelenkbusse, die nun zwischen den U-Bahnhöfen Naturkundemuseum und Französische Straße verkehren. 

Die Bauarbeiten und die damit verbundene Sperrung sollen laut Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) bis 25. Oktober dauern. Der Schienenersatzverkehr ist täglich von 6  bis 22 Uhr zwischen Naturkundemuseum und Französische Straße unterwegs.

In den Nacht- und Abendstunden von 22 bis 6 Uhr verkehren die Ersatzbusse zwischen Naturkundemuseum und Hallesches Tor. Zwischen den U-Bahnhöfen Wedding und Naturkundemuseum fährt die U-Bahn zudem nur im Zwölf-Minuten-Takt.