Ein Lottoschein mit der Aufschrift „Lotto 6aus49“.
Foto: dpa/Swen Pförtner

StuttgartSie hat das geschafft, wovon viele träumen: Eine Lottospielerin aus Baden-Württemberg hat mehr als 42,5 Millionen Euro gewonnen und damit einen Rekord aufgestellt. Dies sei der höchste Einzelgewinn Deutschlands bei der Ziehung 6aus49, teilte Lotto am Montag mit. 

Die Tipperin komme aus dem Zollernalbkreis und habe bei der Sonnabendziehung gewonnen. Ihre Glückszahlen waren die 4, 8, 16, 22, 28 und 33, die Superzahl war die 6. Diese Kombination habe kein anderer Spieler gehabt.

Der Gewinn ist steuerfrei und wird bald überwiesen

Der Gewinnerin würden damit genau 42.583.626,40 Euro ausgezahlt. Das Geld sei steuerfrei und werde in den kommenden Tagen überwiesen. Die Frau hatte eine Lotto-Kundenkarte und konnte somit schnell ausfindig gemacht werden. Lotto gratulierte der Gewinnerin, über die nicht mehr bekanntgegeben werden soll.

Der bisherige Rekordgewinn liegt fast genau 14 Jahre zurück. Rund 37,7 Millionen Euro gingen damals an einen Spieler in Nordrhein-Westfalen.

Den höchsten Jackpot der 6aus49-Geschichte holten drei Lottospieler im Dezember 2007. Mehr als 45,4 Millionen Euro lagen damals im Topf und gingen nach Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Thüringen.

Die Wahrscheinlichkeit, einen Volltreffer mit sechs Richtigen plus Superzahl beim Lotto-Klassiker 6aus49 zu landen, liegt den Angaben nach bei eins zu 140 Millionen. Es sei wahrscheinlicher, von einem Blitz getroffen und getötet zu werden, sagte Professor Christian Hesse vom Institut für Stochastik an der Universität Stuttgart.