Luckenwalde - Nach einem Tag ist das aus dem Tierpark Luckenwalde (Teltow-Fläming) verschwundene Stachelschwein wieder aufgetaucht. Das teilte der Tierpark am Mittwoch auf seiner Facebookseite mit. Am frühen Morgen sei von der Polizei der Hinweis gekommen, dass das Tier auf einem Privatgrundstück gesichtet wurde. Ein Tierarzt verabreichte dem Schwein demnach mit einem Pfeil eine Narkose. Daraufhin verschwand es kurzzeitig über drei weitere Grundstücke und schlief schließlich ein, wie es weiter hieß. Pfleger konnten es anschließend in sein Gehege zurückbringen, wo es sich jetzt erhole.

Das Stachelschwein war am Dienstag aus dem Tierpark verschwunden. Pfleger, Veterinäramt, Feuerwehr und Polizei hatten nach dem etwa zehn Kilo schweren Männchen gesucht. Der Tierpark hatte Flyer aufgehängt, auch weil sich in der Nähe Kleingärten befinden. Tierpfleger hatten davor gewarnt, das Tier selbst zu fangen, und an verschiedenen Stellen Weintrauben-Fallen aufgestellt, um es anzulocken. Stachelschweine fressen gern Obst.