Ludwigsfelde - In einem Industriegebiet in Ludwigsfelde im Landkreis Teltow-Fläming ist am frühen Donnerstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Aus einer Lagerhalle der Entsorgungsfirma Becker & Armbrust stiegen um kurz nach 6 Uhr dichte Rauchwolken auf, sagte eine Unternehmenssprecherin der Berliner Zeitung. Da sich die giftigen Rauchgase schnell in der Umgebung verteilten, gab die Regionalleitstelle Brandenburg/Havel eine amtliche Gefahrenmeldung heraus.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner dazu aufgerufen, Fenster und Türen zu schließen und Lüftungen und Klimaanlagen abzuschalten. Das betroffene Gebiet sollte weiträumig umfahren werden. Wie der RBB berichtet, gilt der Hinweis für die Städte Teltow, Zossen, Ludwigsfelde und Trebbin sowie die Gemeinden Nuthetal, Rangsdorf, Blankenfelde-Mahlow, Großbeeren, Kleinmachnow, Michendorf und Stahnsdorf.

Nach Angaben der Feuerwehr brennt eine etwa 300 Quadratmeter große Lagerhalle mit Elektroschrott. Knapp 80 Einsatzkräfte kämpften stundenlang gegen die Flammen. Die Löscharbeiten sollen sich schwierig gestaltet haben, weil die Halle laut Feuerwehr nur eine einzige Zugangsöffnung hat – und durch die dringe der Qualm nach außen. Mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle und die Einsatzkräfte löschen vor allem Glutnester. Wie hoch der Schaden ist, war zunächst unklar.