Salon-de-Provence - Die französische Präsidentschaftskandidatin Valérie Pécresse von den konservativen Republikanern setzt auf einen harten Kurs gegen Drogen und Kriminalität. „Heute ist es an der Zeit, die Stadtviertel zu reinigen“, sagte Pécresse am Donnerstag. „Wir müssen die Gangster, Schläger, Kriminellen und Dealer aufspüren, sie sind es, die man belästigen und bestrafen muss, denen man ihre Staatsbürgerschaft entziehen muss.“

„Ich werde den Kärcher wieder auspacken“, sagte Pécresse weiter und nahm damit Bezug auf eine umstrittene Aussage ihres Parteikollegen und Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy. Dieser hatte 2005 als Innenminister angekündigt, die Probleme sozial benachteiligter Stadtviertel mit dem Hochdruckreiniger zu lösen.

„Wir müssen den Kärcher wieder auspacken, nachdem er von François Hollande und Emmanuel Macron seit zehn Jahren im Keller gelassen wurde“, sagte die Konservative. Der Sozialist Hollande hatte Sarkozy 2012 als Präsident abgelöst, 2017 wurde Macron Staatschef.

Pécresse will 20.000 zusätzliche Haftplätze und neue U-Haft-Zentren

Konkret schwebt Pécresse etwa die Schaffung von 20.000 zusätzlichen Haftplätzen und die Einrichtung von Untersuchungshaftzentren „in verlassenen Gebäuden“ vor. Auch könne die Armee zur „Sicherung von Gebieten“ in den Städten eingesetzt werden. Die Franzosen wollten „sofort Ergebnisse“, denn „wir befinden uns in einer Autoritätskrise“, sagte die konservative Präsidentschaftskandidatin.

Die Republikaner hatten Pécresse Anfang Dezember überraschend als Präsidentschaftskandidatin aufgestellt. In den Umfragen stiegen ihre Beliebtheit und damit ihre Chancen, es in die zweite Runde der Präsidentschaftswahl gegen Amtsinhaber Macron zu schaffen, seither stark an. Mittlerweile liegt die Konservative mit dem Rechtsradikalen Eric Zemmour und der Rechtspopulistin Marine Le Pen in etwa gleichauf.

Nicht nur inhaltlich machte Pécresse nun klar, dass sie vor allem ihren noch weiter rechts stehenden Kontrahenten die Wähler abgraben will: Ihren ersten großen Auftritt im neuen Jahr absolvierte Pécresse in zwei südlichen Départements, in denen Le Pen seit Jahren viel Rückhalt hat.