BerlinBereits vor einem Monat haben zwei junge Männer in Charlottenburg einen Taxifahrer angegriffen und verletzt. Da die Ermittler in dem Fall nicht weiterkommen, werden nun Zeugen gesucht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ist der 38-jährige Taxifahrer am Sonntag, den 27. September, gegen 2 Uhr, auf dem Kurfürstendamm, kurz vor der Rankestraße, mit den beiden Männern aus bisher nicht geklärten Gründen in Streit geraten. Daraufhin sei es zu einer Schlägerei gekommen. 

Nach Angaben der Polizei sollen die beiden Männer zuvor aus einem dunklen Mercedes ausgestiegen sein. Als auch der Taxifahrer seinen Wagen verließ, eskalierte die Situation. Die jungen Männer sollen den 38-Jährigen mit Schlägen malträtiert haben. Als er verletzt auf dem Boden lag, sollen die beiden Insassen des Mercedes mehrfach gegen Kopf und Körper getreten haben. Anschließend sollen sie mit dem Wagen geflüchtet sein.

Hinzugeeilte Passanten sollen sich um den verletzten Taxifahrer gekümmert haben. Ein Zeuge, der den Vorfall gesehen hatte, verfolgte den Mercedes und rief die Polizei. Alarmierte Einsatzkräfte stoppten kurze Zeit später den Mercedes in Schöneberg und stellten die Personalien des 18-jährigen Fahrers und seines 20 Jahre alten Beifahrers fest.

Der Taxifahrer, der zunächst unbekannt war, wurde später in einer Klinik aufgespürt. Er hatte sich eigenständig in ein Krankenhaus begeben, wo die Verletzungen am Rumpf, am Kopf und am Bein ambulant behandelt wurden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den 18- und den 20-Jährigen dauern an. 

Hinweise zu der Tat oder zu den mutmaßlichen Schlägern werden unter der Telefonnummer 4664 273 316 oder in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.