Partyboot auf Mallorca.
Foto: imago images/imagebroker

Palma de MallorcaZur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die balearische Landesregierung eine Reihe von neuen Maßnahmen beschlossen, die am Dienstag in Kraft treten. Laut der balearischen Ministerpräsidentin Francina Armengol dürfen Partyboote nicht mehr auslaufen. Auch Poolpartys sind untersagt. Sportarten, bei denen sich Menschen berühren können – wie zum Beispiel Fußball – sind in den kommenden zwei Wochen verboten. Bis zum 1. Oktober dürfen auch keine sportlichen Wettbewerbe mehr ausgetragen werden.

Diskotheken auf den balearischen Inseln dürfen bereits seit einiger Zeit nicht mehr öffnen. Auch öffentliche Trinkgelage sind untersagt.

Das Auswärtige Amt hatte für Mallorca und die anderen Balearen-Inseln am Freitag eine Reisewarnung ausgesprochen. Wegen zu hoher Corona-Infektionszahlen wurden die Balearen sowie das spanische Festland zum Risikogebiet erklärt. Einzige Ausnahme bilden die Kanaren.