Reisende am Flughafen in Palma.
Foto: imago images/Agencia EFE

Palma de MallorcaDie Maskenpflicht soll auf Mallorca und den Nachbarinseln offenbar ausgeweitet werden. Der Beschluss mit den Details werde noch erarbeitet und solle am Montag in Kraft treten, teilte die Regionalregierung am Donnerstag in Palma mit. Das Tragen von Mund- und Nasenschutz ist dann überall im öffentlichen Raum vorgeschrieben. Damit müssten auch Fußgänger auf der Straße Mund und Nase bedecken. Ausnahmen sollen aber am Strand, am Pool, beim Essen und Trinken sowie beim Sport gelten. Touristen, die in den nächsten Tagen in den Urlaub fliegen, sollten sich deshalb genau informieren, welche Corona-Regeln vor Ort gelten.

Die Regierung argumentiert damit, dass viele Menschen sich nicht mehr an die bereits geltende Maskenpflicht bei einem Abstand von unter 1,50 Meter halten. Die Masken sollen demnach das Infektionsrisiko gering halten.

Mit ihrem Vorstoß könnten die Balearen Katalonien folgen. Dort gilt ebenfalls eine strenge Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Wer gegen die Regeln verstößt, muss ein Bußgeld von 100 Euro zahlen.