Baden ist auf Mallorca wieder erlaubt
Foto: AP/JOan Mateu

MadridSpanien hat am Sonntag den Notstand beendet. Die Reisebeschränkungen für ausländische Urlauber sind aufgehoben – das bedeutet, dass ankommende Reisende aus den EU- und Schengen-Staaten nicht mehr in die 14-tägige Quarantäne müssen. Am Flughafen Sant Joan in Palma de Mallorca sollten am Sonntag 20 internationale Flüge ankommen, auf Ibiza weitere fünf. Allen Einreisenden wurde am Sonntag die Temperatur gemessen. Medizinisches Personal stand bereit, um im Falle eines erhöhten Wertes die Betroffenen in Augenschein zu nehmen. Zudem müssen alle Besucher auf einem Fragebogen Angaben unter anderem zur Gesundheit sowie zu persönlichen Kontaktdaten machen.

Sicherheitsmaßnahmen wegen der Corona-Pandemie gelten jedoch weiter: In geschlossenen Räumen und auch im Freien muss man Schutzmaske tragen, wenn ein Sicherheitsabstand von mindestens eineinhalb Metern nicht eingehalten werden kann. Bei Verstoß können Geldstrafen von bis zu 100 Euro verhängt werden.

An der Playa de Palma und Magaluf auf Mallorca und am West End auf Ibiza bleiben alle Tanzlokale und Nachtclubs geschlossen. Auch die „Party-Boats“ bleiben verboten. In anderen Zonen dürfen kleinere Musikkneipen oder Nachtclubs ab Montag wieder öffnen, sofern sich im Innern weniger als 300 Personen befinden. Tanzen bleibt aber verboten.