Reisende am Flughafen von Palma de Mallorca. 
Foto: imago images/Cati Cladera

Palma de Mallorca62 Gesundheitskontrolleure  überprüfen am Flughafen von Palma de Mallorca derzeit Urlauber und sonstige Flugreisende auf eine mögliche Corona-Infektion. Unterstützt werden die Einsatzkräfte dabei von Spezialkameras, die an den Decken des Airports platziert wurden. Sie messen die Körpertemperatur der Einreisenden. Das meldet das Mallorca Magazin.

Hat eine Person eine Körpertemperatur von mehr als 37,5 Grad hat, wird sie von den Prüfern genauer untersucht. Werden hierbei keine Corona-Symptome entdeckt, wird die Weiterreise gestattet. Andernfalls wird ein PCR-Test in einem Krankenhaus durchgeführt.

Sollte dieser positiv ausfallen, wird der Betroffene samt möglichen Mitreisenden oder Familienangehörigen in einer alternativen Ferienunterkunft untergebracht und hier unter Quarantäne gestellt. Sollten sich die Corona-Symptome weiter verschlimmern, wird der Patient in ein Krankenhaus eingewiesen.

Zudem müssen Reisende bereits im Flugzeug einen Fragebogen ausfüllen und abgeben. Damit soll die Lokalisierung im Falle der Infektion einer Kontaktperson erleichtert werden.