Der geschlossene Bierkönig in der Schinkenstraße vergangene Woche.
Foto: imago images/Michael Matthey

Palma de MallorcaNach ausufernden Partys und damit verbundenen Verstößen gegen die Corona-Verordnungen auf Mallorca wurden mehrere Lokale in der vor allem bei Deutschen beliebten Bierstraße und Schinkenstraße geschlossen. Da sich das von den Behörden verfügte Schließungsdekret aber auf die Straßenzüge und nicht auf einzelne Lokale bezieht, haben mehrere Wirte nun offenbar einen Weg gefunden, dennoch Gäste einzulassen.

Nach Information des Mallorca Magazins lassen mehrere Lokale Menschen derzeit durch Eingänge hinein, die in Nebenstraßen liegen. Sowohl das im Bierkönig-Komplex befindliche Restaurant Pancho nahe der Schinkenstraße als auch das bekannte Bierstraßen-Etablissement Las Palmeras sind demnach wieder zugänglich. 

Noch ist unklar, ob die Behörden den Wirten einen Strich durch die Rechnung machen werden und das Schließungsdekret auch auf die Nebenstraßen erweitern werden. 

Am vergangenen Wochenende marschierte die Polizei in dem erst wenige Stunden zuvor eröffneten Lokal Pancho ein. Hier seien die Personalien zahlreicher Gäste aufgenommen worden, meldet die mallorquinische Zeitung Ultima Hora. Der Betreiber muss demnach  wegen Überfüllung mit einem Bußgeld rechnen.