Die Tat soll sich zwischen zwei und drei Uhr nachts ereignet haben.
Foto: imago images/Rene Traut

BerlinNach dem Tod eines Obdachlosen fahndet die Polizei nach dem Täter und sucht Zeugen. Das Opfer war bisherigen Ermittlungen zufolge nach einem Streit am Einsteinufer in Charlottenburg in den Landwehrkanal gestoßen worden und dort ertrunken. 

Laut Polizei ist der Verdächtige etwa 50 Jahre alt, 1,75 Meter groß und von schlanker bis kräftiger Statur. Er habe lange und am Hinterkopf zum Zopf zusammengebundene, aber eher schüttere Haare; zudem ein vernarbtes Gesicht. Er sei mutmaßlich mit einem Fahrrad und Angelmaterial unterwegs und heißt womöglich Thomas, so die Polizei. Eine Mordkommission ermittelt.