Ein Mann hat am Freitagabend eine Beleidigung und Körperverletzung in einer U-Bahn in Berlin-Mitte angezeigt. Wie die Polizei berichtet, gab der 34-Jährige an, gegen 20 Uhr mit der Linie U8 in Richtung Wittenau unterwegs gewesen zu sein.

Am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße sei ein Mann hinzugestiegen, der ihn wenig später rassistisch beleidigte. Der Anzeigende gab an, dass er versucht habe, den Unbekannten auf Abstand zu halten. Mehrere Mitfahrende sollen ihm dabei geholfen haben. Der Unbekannte soll dem 34-Jährigen zudem zweifach mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben. Er soll die Bahn am U-Bahnhof Alexanderplatz verlassen haben. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung dauern an und wurden von einem Fachkommissariat des polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt übernommen.