BerlinEin Mann ist in der Nacht zu Sonntag am U-Bahnhof Lichtenberg mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Wie eine Polizeisprecherin am Sonntag mitteilte, wurde das Opfer von Passanten gegen 0.30 Uhr entdeckt, als es sich die Treppe des U-Bahnhofs hinaufschleppte.  „Der Mann hat die Passanten um Hilfe gebeten. Sie entdeckten eine Stichwunde am Rücken“, so die Sprecherin.

Die Passanten verständigten Polizei und Rettungswagen, das Opfer kam in ein Krankenhaus und musste laut Polizei sofort operiert werden. Zu den Hintergründen der Tat ist bisher wenig bekannt, der verletzte Mann noch nicht ansprechbar.

Nach Informationen der Berliner Zeitung handelt es sich bei ihm um einen Obdachlosen mittleren Alters. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung übernommen.