Mann nach Streit mit Golfschlägern attackiert - Not-OP

Ein Mann ist in Berlin-Lichterfelde nach einem Streit von einer Gruppe mit Golfschlägern und einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Der 36-Jährige wurde na...

ARCHIV - Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
ARCHIV - Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Berlin-Ein Mann ist in Berlin-Lichterfelde nach einem Streit von einer Gruppe mit Golfschlägern und einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Der 36-Jährige wurde nach der Attacke in der Ritterstraße mit schweren Schnitt- und Stichverletzungen im Bereich der Arme, der Beine und des Rumpfes in ein Krankenhaus gebracht, wo er notoperiert wurde, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen der Tat vom Mittwochabend. Ersten Erkenntnissen zufolge saß der Mann zum Zeitpunkt des Streits in seinem Auto. Als er ausstieg, wurde er attackiert. Die Angreifer flohen nach der Tat, wie es hieß.