Warnemünde - Ein 70 Jahre alter Mann ist beim Eisbaden in der drei Grad Celsius kalten Ostsee ums Leben gekommen. Der Mann ging am Sonntag mit Gleichgesinnten eines örtlichen Eisbade-Vereins in Warnemünde ins Wasser und brach dort kurz danach zusammen, wie die Polizei mitteilte.

Eine Schwimmerin habe den Mann an Land gebracht und weitere Helfer zogen ihn aus dem Wasser. Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche starb der Mann wenig später noch am Ostseestrand. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Todesursache. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.