BerlinEin 39 Jahre alter Mann soll am Mittwoch in Altglienicke eine Seniorin geschlagen und vor ein Auto gestoßen haben. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eine Mordkommission ermittele nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts, hieß es.  

Nach bisherigem Ermittlungstand soll der Mann gegen 16.45 Uhr an der Kreuzung Ortolfstraße/Mohnweg die 78-jährige Frau angegriffen haben. Er soll die Seniorin zunächst beschimpft und ihr später ins Gesicht geschlagen haben. Im Anschluss soll er sie auf die Fahrbahn gestoßen haben, wo sie stürzte und liegen blieb. Ein heranfahrendes Auto konnte durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß mit der Frau verhindern.

Zeugen konnten den 39-Jährigen, der zwischenzeitlich vom Tatort flüchtete, verfolgen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Einsatzkräfte nahmen den Mann fest. Die 78-Jährige erlitt leichte Gesichts- und Rumpfverletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus, welches sie nach einer ambulanten Behandlung später wieder verlassen konnte. Das Motiv für die Tat ist noch unklar.