Die Berliner Feuerwehr musste in der Nacht zu Dienstag zu einem Wohnungsbrand nach Mariendorf ausrücken und einige Mieter in Sicherheit bringen.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr der Berliner Zeitung erklärte, haben in der Wilhelm-Pasewaldt-Straße in einer Wohnung Einrichtungsgegenstände Feuer gefangen. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Rettungswagen und ein Notarzt mussten hinzualarmiert werden. Zwölf Menschen wurden auf Rauchgasvergiftungen hin untersucht. Verletzt wurde nach Feuerwehrangaben niemand.