Berlin - Nach einem Streit zwischen mehreren Personen ist am Dienstag ein 41-jähriger Mann in Marzahn mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, soll es nach ersten Erkenntnissen gegen 14 Uhr auf einem Brachgelände in der Bitterfelder Straße zu Streitigkeiten zwischen den Personen gekommen sein, worauf ein noch Unbekannter dem Opfer die lebensgefährliche Stichverletzungen zugefügt haben soll.

Die 4. Mordkommission des Landeskriminalamtes ermittelt wegen versuchter Tötung. Der Verletzte wird derzeit in einem Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt.