BerlinIm Bezirk Marzahn-Hellersdorf angeordnete Corona-Quarantänen dürfen ab sofort auch über Dritte mitgeteilt werden, statt nur über das Gesundheitsamt. Betroffene Personen sind dann zur sofortigen Isolation verpflichtet, teilte das Bezirksamt mit.

So können in Zukunft beispielsweise Schulleiter oder Arbeitgeber betroffene Klassen oder Beschäftigte direkt über eine vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne informieren. Ziel sei es, die Arbeit des zuständigen Amtes zu erleichtern und Meldewege zu verkürzen, so der Bezirk.

Durch die Neuerung werde es möglich, große Gruppen von Kontakt- oder Verdachtspersonen gleichzeitig in Quarantäne zu schicken. „Damit soll auch eine mögliche Verunsicherung durch zeitversetzte Informationen an Betroffene vermieden werden“, teilte das Bezirksamt mit.