In Michigan sind Masken erst seit kurzem Vorschrift.
Foto: imago images/ZUMAWire

LansingEin Streit über das Tragen einer Maske endete im US-Bundesstaat Michigan tödlich. Laut Polizeibericht ereignete sich der Vorfall am frühen Mittwochmorgen. Ein  43-Jähriger betrat den Supermarkt Quality Dairy nahe der Stadt Lansing, ohne seine Maske aufzusetzen. Als ihn ein älterer Kunde auf die Maskenpflicht hinwies, kam es zum Streit. Auf dem Parkplatz eskalierte die Situation schließlich: Der 43-Jährige stach auf den 77-Jährigen ein. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Täter flüchtete anschließend und wurde kurze Zeit später von der Polizei gestellt. Da er die Beamten mit einem Messer bedrohte und sich weigerte, seine Waffe wegzulegen, schoss ein Polizist. Der 43-Jährige starb später im Krankenhaus.