In der Nähe von Kyritz (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) sind etwa 100 Puten aufgrund von Stress gestorben, nachdem Unbekannte zuvor die Tür einer Mastanlage geöffnet hatten. Etwa 800 Tiere gelangten durch die Öffnung der Tür in der Nacht zu Freitag ins Freie. Mitarbeiter der Putenmastanlage mussten die Tiere daraufhin wieder einfangen und in die Anlage treiben. Etwa 100 von ihnen starben durch die hervorgerufene Stresssituation. Hinweise auf die Täter gibt es laut eines Sprechers der Polizeidirektion Nord auch am Sonntag noch nicht.