Wismar - Lange Schlangen vor einigen Impfzentren in Mecklenburg-Vorpommern am Osterwochenende. Der Grund: In den Kreisen Mecklenburgische Seenplatte und Nordwestmecklenburg konnten die Einwohner dieser Landkreise, sofern sie über 60 Jahre alt waren, ohne Anmeldung eine Impfung mit dem Astrazeneca-Impfstoff erhalten. Am Ostermontag haben dieses Angebot beispielsweise in Wismar (Nordwestmecklenburg) nach einem Bericht des NDR etwa 900 Menschen wahrgenommen.

Wie der Norddeutsche Rundfunk weiter berichtete, sollen derartige Sonderimpfaktionen an bestimmten Tagen wiederholt werden – in Wismar am 17. April. Vorher bieten bereits die Impfzentren in Greifswald und Pasewalk am Sonnabend, den 10. April an, sich ohne vorherige Anmeldung mit dem Impfstoff Astrazeneca gegen Corona impfen zu lassen, vorausgesetzt man ist über 60 Jahre alt. Für das Impfangebot hat das Impfzentrum Greifswald an diesem Tag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Das Impfzentrum Pasewalk öffnet für alle Impfwilligen im Rahmen der Aktion von 10 bis 18 Uhr.