Rettungshubschrauber (Symbolbild).
Foto: dpa/Patrick Pleul

PütnitzBei einem Unfall auf einem Festivalgelände in Pütnitz (Landkreis Vorpommern-Rügen) sind zwölf Menschen verletzt worden, sechs von ihnen schwer. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, saßen die Besucher der Festivals „Love Culture“ am Freitagabend auf einem Anhänger, der von einem VW-Bus gezogen wurde. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Bus zu schnell in einer Kurve, woraufhin der Anhänger mit den darauf sitzenden Personen umkippte.

Sechs Personen im Alter von 20, 22, 24, 26 und 27 Jahren erlitten schwere Verletzungen. Sechs weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Die Schwerverletzten wurden von den Besatzungen von sechs Rettungswagen und eines Rettungshubschraubers vor Ort versorgt. Sie kamen in umliegende Kliniken. Die Fahrerin des VW-Busses erlitt einen Schock. 

Der Unfall ereignete sich auf dem Festivalgelände und damit nicht auf einer öffentlichen Straße. Nach Angaben der Polizei wurde gegen die Fahrerin ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.