Mehr als fünf Millionen Zuschauer sehen ZDF-„Bergretter“

Die Actionserie „Die Bergretter“ ist am Donnerstagabend der größte Quotenerfolg zur Primetime gewesen. 5,18 Millionen Menschen (19,2 Prozent) schalteten ab 2...

ARCHIV - Sebastian Ströbel auf der TV-Spendengala «Ein Herz für Kinder»: Als «Bergretter» holte er am Donnerstag den Quotensieg.
ARCHIV - Sebastian Ströbel auf der TV-Spendengala «Ein Herz für Kinder»: Als «Bergretter» holte er am Donnerstag den Quotensieg.Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB

Berlin-Die Actionserie „Die Bergretter“ ist am Donnerstagabend der größte Quotenerfolg zur Primetime gewesen. 5,18 Millionen Menschen (19,2 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr im Zweiten die Reihe mit Sebastian Ströbel, Markus Brandl und Franziska Wulf ein.

Günther Jauchs Prominenten-Special vom RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ holten sich 3,85 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (17,7 Prozent) ins Haus. Das Erste hatte den Hamburg-Krimi „Großstadtrevier - St. Pauli, 06:07 Uhr“ im Programm. Beim Film mit Maria Ketikidou, Wanda Perdelwitz und Patrick Abozen schalteten 3,63 Millionen (13,5 Prozent) ein.

Kabel eins strahlte die Comic-Verfilmung „Avengers: Age of Ultron“ mit Robert Downey Jr., Christopher Bruce Hemsworth und Mark Ruffalo aus - 1,21 Millionen Science-Fiction-Fans (5,1 Prozent) waren dabei.

Bei ProSieben lief die Clipshow „Unglaublich! Spektakuläre Momente vor laufender Kamera“. Damit verbrachten 870.000 Menschen (3,6 Prozent) den Abend. Die Sat.1-Dokureihe „Der Sat.1 Bio-Check!“ schauten sich 660.000 Menschen an (2,6 Prozent).

Kabel eins zeigte die Reportagereihe „Unsere Bundeswehr: Missionen, Menschen, Emotionen“, das guckten 510.000 Leute (2,0 Prozent). Bei RTLzwei hatte die Gesellschaftsreportage „Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt“ 500.000 Fans (1,9 Prozent). Die amerikanische Krimiserie „Monk“ mit Tony Shalhoub und Ted Levine lockte bei ZDFneo 280.000 Krimifreunde (1,0 Prozent) vor die Mattscheibe.