HelsinkiDer Frontmann der finnischen Heavy-Metal-Band Children of Bodom, Alexi Laiho, ist im Alter von 41 Jahren gestorben. Laiho habe „in seinen letzten Jahren an gesundheitlichen Problemen gelitten“, teilte die Band in den Online-Netzwerken am Montag mit. Die genaue Todesursache wurde nicht genannt. Der Gitarrist und Sänger starb demnach vergangene Woche in seinem Haus in Helsinki.

Laiho gründete 1993 zusammen mit dem Schlagzeuger Jaska Raatikainen Children of Bodom. Allein in Finnland verkaufte die Metal-Band bis zu ihrer Auflösung 2019 mehr als 250.000 Platten. Im Anschluss gründete Laiho eine neue Band mit dem Namen Bodom After Midnight. 2009 wurde der Musiker von den Lesern des Magazins „Guitar World“ zum besten Metal-Gitarristen gewählt.

Laihos frühere Bandkollegen Henkka Seppala, Janne Wirman und Jaska Raatikainen trauerten in den Online-Netzwerken um ihren verstorbenen Frontmann: „Wir haben einen Bruder verloren. Die Welt hat einen phänomenalen Songschreiber und einen der größten Gitarristen aller Zeiten verloren.“