Metallica bringt Song zugunsten von Flutopfern in Deutschland raus

Die US-Band Metallica will mit der Neuveröffentlichung eines Songs als leuchtende Schallplatte den Opfern der Flutkatastrophe in Deutschland helfen.

James Hetfield (l.), Frontsänger der US-Metal-Band Metallica, und Kirk Hammett, Gitarrist, stehen im Olympiastadion auf der Bühne. Die Band trat damals im Rahmen ihrer „WorldWired“-Tour auf.
James Hetfield (l.), Frontsänger der US-Metal-Band Metallica, und Kirk Hammett, Gitarrist, stehen im Olympiastadion auf der Bühne. Die Band trat damals im Rahmen ihrer „WorldWired“-Tour auf.dpa/Sven Hoppe

Berlin-Als leuchtende Schallplatte und in zwei CD-Formaten kommt am Freitag (20.8.) ein Song der US-Band Metallica zugunsten der Flutopfer in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen auf den Markt. Die Einnahmen der Neuveröffentlichung des Kult-Songs „Enter Sandman“ sollen laut der Plattenfirma Universal Music über die Charity-Stiftung der Band zu hundert Prozent gespendet werden.

Zum 30. Geburtstag des sogenannten Schwarzen Albums der Heavy-Metal-Band werden auch diverse Coverversionen veröffentlicht, deren Erträge laut der Stiftung „All within my Hands“ für wohltätige Zwecke verwendet werden sollen. Die „Enter Sandman“-Schallplatte ist laut Universal Music aus Vinyl gepresst, das im Dunkeln leuchtet. Der Song dreht sich um eine düstere Sandmann-Geschichte.