Berlin - TV-Moderatorin Michelle Hunziker (45) hat sich verständnisvoll über die Berufsgruppe der Paparazzi geäußert.

Sie habe einen guten Draht zu solchen Pressefotografen, die Prominenten nicht selten auch in unerwünschter Weise nachstellen, sagte sie der Zeitschrift „Super Illu“. „Sie machen nur ihren Job und verdienen damit das Geld, um ihre Familien zu ernähren.“ Hunziker räumte ein, dass es nicht immer leicht sei, wenn jeder Teil des Privatlebens in der Presse lande. Aber: „Ich stehe jetzt schon so viele Jahre in der Öffentlichkeit, dass ich gelernt habe, damit umzugehen. Es gehört zu meinem Job, ist Teil des Spiels.“ Auf die Frage, warum sie bei den Menschen so beliebt sei, nannte die schweizerisch-italienische Entertainerin ihre positive Lebenseinstellung und Ausstrahlung.