Ukraine will offenbar Fußball-WM 2030 ausrichten

Gemeinsam mit Portugal und Spanien bewirbt sich die Ukraine für die Austragung. Der ukrainische Präsident soll der Bewerbung bereits zugestimmt haben.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj. 
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj. dpa/Ukraine Presidency/Sarsenov

Die Ukraine soll Teil einer gemeinsamen Bewerbung von Spanien und Portugal für die Ausrichtung der Fußball-WM im Jahr 2030 sein. Wie die britische Zeitung Times berichtet, soll der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj der Bewerbung zugestimmt haben. 

Die neue Partnerschaft soll am Mittwoch während einer Pressekonferenz in der Uefa-Zentrale bekannt gegeben werden. In diesem Jahr findet die Fußball-WM vom 20. November bis 18. Dezember in Katar statt. Die darauffolgende WM im Jahr 2026 wird in Kanada, Mexiko und den Vereinigten Staaten von Amerika ausgetragen.

Das sind die Konkurrenten

Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 haben sich bereits andere Länder beworben. Darunter Argentinien, Chile, Paraguay und Uruguay mit einer gemeinsamen Ausrichtung, sowie Bulgarien, Griechenland, Rumänien und Serbien.

Die WM in Katar in diesem Jahr ist umstritten. Mehrere französische Städte kündigten an, die WM zu boykottieren und kein Public Viewing in öffentlichen Räumen zu veranstalten.