Berlin - Mit einem Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei und einem hohen Gartenzaun sind die Berliner Behörden gegen kriminelle Mitglieder eines bekannten arabischstämmigen Clans vorgegangen. Das SEK machte am Donnerstag den Weg frei für eine große Durchsuchung der bereits beschlagnahmten Villa eines Clanmitglieds. 

Mit dem Bau des Zauns will der Bezirk Neukölln verhindern, dass die Bewohner weiter das Gartengrundstück der Villa nutzen, obwohl sie laut Behörden keinen Anspruch darauf haben. Insgesamt 75 Polizisten waren im Einsatz. Auch eine Hundestaffel der Polizei betrat das Areal, die Tiere wurden von ihren Hundeführern unter anderem durch den Garten geführt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.