Blaulicht (Symbolbild).
Foto: imago images/Frank Sorge

BerlinEin Autofahrer hat am Mittwochnachmittag in Mitte seinen Beifahrer bewusstlos geschlagen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sagten Zeugen aus, der Fahrer habe seinem Beifahrer zunächst einen Ellenbogen ins Gesicht gerammt. Als der Beifahrer dann aus dem Auto flüchtete, sei der Mann ihm gefolgt und habe ihn mit Kopfstößen derart traktiert, dass er bewusstlos zu Boden stürzte. Der Fahrer wollte den Bewusstlosen wieder ins Auto schleppen, als sieben Passanten eingriffen und sich vor das Auto stellten.

Zufällig vorbeikommende Zivilpolizisten wurden auf den Vorfall aufmerksam und schritten ein. Bei der Festnahme leistete der 41-jährige Autofahrer erheblichen Widerstand und spuckte in Richtung der Beamten. In Handfesseln wurde er abgeführt. Eine Alkoholkontrolle ergab bei dem Autofahrer einen Wert von über 1,6 Promille. Das 48-jährige Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht, verließ dieses jedoch ohne Behandlung. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung, Fahrens unter Alkoholeinfluss und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte dauern an.