Fahrgäste der BVG in der U-Bahn in Berlin.
Foto: Davids/Sven Darmer

BerlinIn keinem anderen Berliner Bezirk steigt die Zahl der Corona-Fälle derzeit so schnell an wie in Mitte. Der Bezirk weist aktuell das zweithöchste Infektionsgeschehen der vergangenen sieben Tage in ganz Deutschland auf. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Das Institut meldet 28,1 Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Zunächst hatte der Tagesspiegel darüber berichtet und sich auf einen Tweet eines „Welt“-Redakteurs bezogen.

Auf der Deutschlandkarte des RKI ist Berlin-Mitte nun orange markiert. Nur im deutlich rot unterlegten bayrischen Landkreis Dingolfing-Landau liegen die Zahlen höher – dies aber deutlich: Hier meldet das RKI 93,5 Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Das zweithöchste Infektionsgeschehen in Berlin weist derzeit der Bezirk Neukölln auf. Innerhalb von sieben Tagen lag die Infiziertenzahl bei 21,8 pro 100.000 Einwohner.