Berlin - Die Polizei hat ein sogenanntes Drogentaxi in Berlin-Moabit gestoppt und zwei mutmaßliche Dealer gefasst. Polizisten bemerkten am Sonntagabend gegen 23 Uhr in der Lehrter Straße einen Mann, der aus einem Auto stieg, zu einem Hausdurchgang ging, einer Frau etwas übergab und dafür Geld erhielt. Sie durchsuchten den 20-jährigen Mann und den gleichaltrigen Fahrer des Autos und fanden Drogen, Bargeld und Reizgas, wie die Polizei am Montag mitteilte.

In der Wohnung des Beifahrers entdeckte die Polizei kurz darauf 50 Gramm Kokain, rund 200 Gramm Marihuana, Verpackungsmaterial, Feinwaagen, Bargeld, Handys und einen Schlagstock. Beide Männer wurden festgenommen.