Motorradfahrer flüchtet vor Kontrolle und verursacht Unfall

Auf der Flucht vor einer Verkehrskontrolle ist ein Motorradfahrer in Berlin mit einem Auto zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei war der 35-Jährige am S...

ARCHIV - Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle.  vbild
ARCHIV - Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle. vbildKarl-Josef Hildenbrand/dpa/Archi

Berlin-Auf der Flucht vor einer Verkehrskontrolle ist ein Motorradfahrer in Berlin mit einem Auto zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei war der 35-Jährige am Samstagmittag zunächst der Aufforderung gefolgt, die A 100 Richtung Süden über die Ausfahrt Halensee zu verlassen. Kurz vor dem Halten beschleunigte er jedoch und flüchtete. Beim Versuch, auf der Halenseestraße (Charlottenburg-Wilmersdorf) zu wenden, stieß er im Gegenverkehr mit einer 46-jährigen Autofahrerin zusammen. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin lehnte eine ärztliche Behandlung ab.

Ersten Ermittlungen zufolge war der 35-Jährige ohne Führerschein und mutmaßlich unter Drogeneinfluss unterwegs. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.