Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat der Holocaust-Überlebenden und Berliner Ehrenbürgerin Inge Deutschkron zu ihrem 99. Geburtstag gratuliert. „Als Holocaust-Überlebende und Zeitzeugin erinnert Inge Deutschkron an die Grausamkeit der nationalsozialistischen Herrschaft und macht das unvergleichliche Menschheitsverbrechen wie auch das unfassbare Leid der Opfer für Jugendliche wie Erwachsene begreiflich“, schrieb Müller am Montag. „Ihr und ihrem unstillbaren Engagement für Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie fühlt sich Berlin zutiefst verbunden.“

Deutschkron wurde am 23. August 1922 im brandenburgischen Finsterwalde geboren. In ihrer Autobiografie „Ich trug den gelben Stern“ erzählt sie ihre dramatische Überlebensgeschichte als Jüdin in Berlin. Später arbeitete Deutschkron in Deutschland und Israel. 2013 hielt sie im Bundestag beim Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus eine bewegende Rede.