Musikwunsch nicht erfüllt: Sänger nach Konzert in Ankara getötet

Onur Sener konnte den Wunsch einiger Zuhörer nicht erfüllen, da er das Lied nicht kannte. Bei einem Streit darüber schlitzten sie ihm die Halsschlagader auf. 

Der türkische Musiker Onur Sener wurde nach einem Konzert getötet. 
Der türkische Musiker Onur Sener wurde nach einem Konzert getötet. Twitter/zVg

Ein türkischer Musiker ist in Ankara in Folge eines Angriffs nach seinem Auftritt gestorben. Onur Sener habe einen Musikwunsch aus dem Publikum nicht erfüllt und sei später angegriffen worden, berichtete der Sender CNN Türk am Montag. Er sei in Folge der Verletzungen im Krankenhaus gestorben. Fünf Verdächtige seien dem Haftrichter vorgeführt worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Der Vorfall habe sich am 2. Oktober in einem Lokal in der türkischen Hauptstadt zugetragen. Der Musiker und Familienvater habe einen Musikwunsch nicht erfüllt, weil er das Lied nicht gekannt habe, so CNN Türk. Ein darauffolgender Streit sei zu einer Schlägerei ausgeartet, in Zuge deren der Musiker durch eine Glasflasche am Hals verletzt worden sei. Ein Glassplitter durchbohrte offenbar die Halsschlagader. 

Während die am Tatort eintreffenden Polizeiteams die Unruhen trennten, brachten Sanitäter den schwer verletzten Onur Sener ins Krankenhaus. Trotz aller schnellen Handelns der Notärzte konnte er nicht gerettet werden, hieß es. Er hatte zu viel Blut verloren. Er hinterlässt eine Ehefrau und eine Tochter. 

In den sozialen Medien sprachen unter anderem Künstler, Politiker und Journalisten Entrüstung über den Vorfall aus. Einige verbanden dies mit Kritik an der Regierung und warfen ihr unter anderem vor, Feindschaft in der Bevölkerung zu schüren. Türkischen Medienberichten zufolge soll es sich bei zwei der Verdächtigen um Beamte des Arbeitsministeriums handeln. 

Onur Şener, der mit dem Lied „Show Must Go On“ in der Sendung „O Ses Turkey“ vielen Türken in Erinnerung geblieben ist, sang ebenfalls ein Duett mit Hadise. Zuletzt hatte er Auftritte im ganzen Land.