High-Tech-Unternehmer Elon Musk hat nach Bekanntgabe der geplanten Übernahme des Kurzbotschaftendienstes Twitter Aktien des von ihm gegründeten Elektroautobauers Tesla im Wert von mehr als acht Milliarden Dollar verkauft. Wie aus am Freitag veröffentlichten Börsendokumenten hervorgeht, verkaufte Musk seit Dienstag 9,6 Millionen Tesla-Aktien im Gesamtwert von rund 8,4 Milliarden Dollar (knapp acht Milliarden Euro). Er hält demnach noch knapp 163 Millionen Tesla-Aktien.

Musk nannte in den Unterlagen keine Gründe für die in mehreren großen Transaktionen erfolgten Aktienverkäufe. Der Mitteilung an die SEC zufolge machte der Tech-Milliardär am Dienstag und Mittwoch 4,4 Millionen Tesla-Aktien zu Geld und am Donnerstag weitere 5,2 Millionen. Im Herbst hatte sich Musk bereits von Tesla-Aktien im Wert von mehr als 16 Milliarden Dollar getrennt - größtenteils, um fällige Steuern auf eingelöste Aktienoptionen zu bezahlen.

Der Verkauf könnte dazu dienen, die von Musk geplante Übernahme des Internetdienstes Twitter zu finanzieren. Am Montag war bekannt geworden, dass sich Twitter und Musk auf das Geschäft geeinigt haben. Musk übernimmt Twitter demnach für 44 Milliarden Dollar.

Einige Tage zuvor hatte der reichste Mensch der Welt erklärt, die Finanzierung des Kaufs der Online-Plattform sichergestellt zu haben. Demnach gibt es zwei Kreditzusagen der Bank Morgan Stanley und weiterer Finanzinstitute in Höhe von 12,5 Milliarden Dollar und 13 Milliarden Dollar.