Mutmaßliche Taschendiebin ohne Beute in Gewahrsam genommen

Eine 31-jährige Frau soll einem 13-Jährigen in Berlin-Neukölln ein Handy gestohlen haben - doch statt der Beute fand die Polizei bei ihr mutmaßlich Drogen. L...

ILLUSTRATION - An der Tür eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei».
ILLUSTRATION - An der Tür eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei».David Inderlied/dpa/Illustration

Berlin-Eine 31-jährige Frau soll einem 13-Jährigen in Berlin-Neukölln ein Handy gestohlen haben - doch statt der Beute fand die Polizei bei ihr mutmaßlich Drogen. Laut Angaben der Beamten von Sonntag soll die 31-Jährige dem 13-Jährigen am Samstagnachmittag am U-Bahnhof Hermannplatz das Handy aus der Hosentasche gezogen haben. Die Mutter des Jungen rief um Hilfe, ein Passant hielt die Frau laut den Angaben fest. Die alarmierte Polizei durchsuchte die 31-Jährige. Dabei fand sie Pfefferspray und Substanzen - mutmaßlich Drogen -, aber nicht das Handy. Die Beamten nahmen die Frau in Gewahrsam.