Washington - Der neue US-Präsident Joe Biden ist nach seiner Vereidigung im Weißen Haus angekommen. Der 78-Jährige lief begleitet von seiner Familie zum Amtssitz in der Hauptstadt Washington. Angesichts der starken Sicherheitsvorkehrungen waren nur wenige Menschen auf den Straßen.

Biden hatte zuvor den Nationalfriedhof Arlington bei Washington besucht und der in Kriegen gefallenen US-Soldaten gedacht. Anschließend wurde er in einer Wagenkolonne zurück in die Hauptstadt gefahren. Er wollte an seinem ersten Tag im Amt eine Reihe von Anordnungen unterzeichnen, unter anderem für eine Rückkehr zum Pariser Klimaschutzabkommen.