Regensburg - Ein betrunkener Mann ist in Regensburg mit seiner Familie zum Polizeirevier gefahren. Seine Ehefrau wolle sich über ihn beschweren, erklärte der 53-Jährige den Beamten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Ehefrau gab bei der Befragung an, dass sie von ihrem Mann geschlagen wurde. 

Während der Befragung ging der 53-Jährige einfach zurück zum Auto, um mit seinen Söhnen wegzufahren. Die Polizisten hielten ihn schließlich auf und rochen eine Alkoholfahne. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als einer Promille. Weil er aggressiv wurde, verbrachte der Mann die restliche Nacht in der Zelle. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und einem Fahrverbot rechnen.