Berlin - Ein Räuber hat in Steglitz eine Bäckerei überfallen, nachdem er sich zuvor als Kunde ausgegeben hatte. Wie die Polizei mitteilte, soll der bisher unbekannte Mann am Sonnabend um 17.50 Uhr die Filiale am Steglitzer Damm betreten haben. Zu diesem Zeitpunkt seien außer einem Angestellten keine weiteren Menschen mehr im Laden gewesen sein. 

Nach Angaben des 22-jährigen Verkäufers hatte sich der Räuber unauffällig verhalten und ein paar Stücken Kuchen bestellt. Während der er die Ware verpackte, soll der vermeintliche Kunde seitlich an den Verkaufstresen herangetreten sein. Dann habe er nach Angaben der Polizei plötzlich eine Schusswaffe gezogen und damit den 22-Jährigen bedroht. Anschließend habe er die Tageseinnahmen gefordert, die der Verkäufer ihm auch aushändigte.

Der Tatverdächtige flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung. Der 22-Jährige blieb unverletzt. Ein Raubkommissariat ermittelt und sichtet nun Überwachungsvideos in der Umgebung.