BerlinEin betrunkener Mann hat in Lichtenberg Rettungskräfte angegriffen, als diese ihn in seiner Wohnung behandeln wollten. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 25-Jährige am Montagabend selbst den Notruf gewählt, weil der Verdacht eines Herzinfarkts bestand. Als die Sanitäter in seiner Wohnung im Hoenerweg eintrafen, um Erste Hilfe zu leisten, habe der Anrufer einen 32-jährigen Retter in die Hand gebissen, ihn geschlagen und getreten. Dem 23-jährigen Kollegen soll er zudem gegen das Knie getreten haben.

Nach Angaben der Polizei habe der aggressive Patient die beiden Einsatzkräfte dann mit einen Baseballschläger bedroht, woraufhin es den Sanitätern gelang, dem Angreifer den Baseballschläger zu entreißen und die Waffe wegzuwerfen. Anschließend flüchteten sie auf die Straße. Der junge Mann soll den Schläger dann wieder aufgehoben und die beiden damit verfolgt haben.

Als alarmierte Polizisten an der Wohnung eintrafen, hätten der 25-Jährige und sein 56-jähriger Vater die Beamten sehr aggressiv empfangen, woraufhin beide voneinander getrennt wurden. Der Vater habe sich laut Polizei so heftig gewehrt, dass er im Treppenhaus zu Boden gebracht werden musste, wo ihm anschließend Handfesseln angelegt wurden. „Bei dem Gerangel löste ein Beamter versehentlich sein Reizstoffsprühgerät aus, dessen Strahl einen Kollegen traf“, erklärte ein Polizeisprecher. Der Beamte wurde dadurch leicht verletzt und musste sich in einem Krankenhaus anschließend die Augen ausspülen lassen. Er musste vom Dienst abtreten.

Als der 25-jährige Sohn die Einsatzkräfte mit Faustschlägen attackiert habe, sei auch er zu Boden gebracht und fixiert worden, hieß es. Er habe erheblichen Widerstand geleistet und die Polizisten beleidigt. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er einem Psychiater vorgestellt und ihm Blut abgenommen wurde.

Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,25 Promille. Anschließend wurde er wieder entlassen. Auch sein nüchterner Vater wurde noch am Ort wieder entlassen. Die beiden Rettungssanitäter traten nach ambulanten Behandlungen in einer Klinik vom Dienst ab. Der Baseballschläger wurde beschlagnahmt.