BerlinEin Unbekannter hat in Moabit aus einem fahrenden Auto auf ein anderes Fahrzeug geschossen. Wie die Polizei mitteilte, kam es zu dem Angriff am Montagabend auf der Straße An der Putlitzbrücke. Ein 25-Jähriger hatte gegen 18.15 Uhr an einer roten Ampel gehalten, als neben ihm ein weiteres Auto mit zwei männlichen Insassen stoppte. Aus noch ungeklärter Ursache sei es nach Angaben der Polizei nach kurzen Blickkontakten zwischen den Beteiligten zu einem Streit gekommen.

Als nach der verbalen Auseinandersetzung die Ampel auf Grün umschaltete, sollen beide Autofahrer gleichzeitig losgefahren sein. Der Wagen mit den beiden unbekannten Männern habe sich dann links neben das Auto des 25-Jährigen gesetzt. Der Beifahrer habe dann die Seitenscheibe heruntergelassen und mit einer Pistole einen Schuss auf die Fahrertür des jungen Mannes abgefeuert, so eine Polizeisprecherin. Dadurch wurde die Tür beschädigt und die Seitenscheibe ging zu Bruch. Der junge Autofahrer blieb unverletzt.

Der 25-Jährige stoppte daraufhin den Wagen, während die beiden anderen Männer in Richtung Stromstraße weiterfuhren. Die Kriminalpolizei der Direktion 2 hat die Ermittlungen übernommen. „Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Schuss aus einer scharfen Waffe abgegeben wurde“, erklärte ein Polizeisprecher.