Der ehemalige US-Präsident Barack Obama.
Foto:
Pablo Martinez Monsivais

USADer ehemalige US-Präsident Barack Obama wird am 17. November, und damit zwei Wochen nach der Wahl in Amerika, seine Memoiren veröffentlichen. „A Promised Land“ (offizieller deutscher Titel: „Ein verheißendes Land“) erscheint dann neben der englischen Version in 24 weiteren Sprachen, darunter auch auf Deutsch. Das Buch, das im Penguin Random House Verlag verlegt wird, ist allerdings nur der erste Teil. Obama hat demnach einen zweiten Band verfasst. Dessen Veröffentlichungstermin stehe noch nicht fest, sagte der Verlag.

Auf Twitter äußerte sich Obama auch selbst und erklärte, dass es ihm in seinem Buch darum gehe, eine ehrliche Bilanz seiner Präsidentschaft zu ziehen. Weiterhin habe er sich damit beschäftigt, wie man die Spaltungen innerhalb der USA heilen könne und wie eine Demokratie für alle aussehen könne. Obama hatte von 2008 bis 2016 in zwei Amtszeiten die US-Präsidentschaft inne. Er war der erste schwarze Präsident im Weißen Haus.