Nachtigalplatz und Lüderitzstraße in Wedding werden umbenannt

Anfang Dezember erhalten der Platz und die Straße im Afrikanischen Viertel neue Namen. Sie erinnern an Anführer des Widerstands gegen die deutsche Kolonialmacht.

Der Nachtigalplatz in Berlin heißt künftig Manga-Bell-Platz.
Der Nachtigalplatz in Berlin heißt künftig Manga-Bell-Platz.imago/Jürgen Ritter

Der Bezirk Mitte benennt den Nachtigalplatz im Afrikanischen Viertel um. Am 2. Dezember würden die neuen Straßenschilder enthüllt, teilte der Bezirk am Dienstag mit. Der neue Name des Platzes: Manga-Bell-Platz.

Der Nachtigalplatz wurde 1910 zu Ehren Gustav Nachtigals benannt, dem offiziellen Begründer der Kolonie Deutsch-Südwestafrika.

Der Manga-Bell-Platz erhält nun den Namen zu Ehren von Rudolf und Emily Duala Manga Bell, einem Königspaar der Duala und Kämpfern gegen die deutsche Kolonialherrschaft in Kamerun. Rudolf Duala Manga Bell wurde 1914 als Anführer des Widerstands gegen die deutsche Kolonialmacht hingerichtet.

Lüderitzstraße heißt dann Cornelius-Fredericks-Straße

Ebenfalls umbenannt wird am 2. Dezember die Lüderitzstraße. Sie heißt dann Cornelius-Fredericks-Straße. „Cornelius Fredericks war Führer der !Aman und gehörte zu den herausragenden Persönlichkeiten des militärischen Widerstandes gegen die deutsche Kolonialherrschaft in Namibia“, heißt es dazu vom Bezirk.

Der Kaufmann Adolf Lüderitz ließ in Namibia mit Einheimischen Landverträge schließen, denen er nicht wie üblich englische, sondern die fünffachen deutschen Meilen zugrunde legte. Die Straße im Afrikanischen Viertel war 1902 nach ihm benannt worden.

Anwohner bekommen bevorzugt Termine beim Bürgeramt

Die neu installierten Straßenschilder werden mit Erläuterungsschildern versehen. Anwohnende sollen rechtzeitig informiert werden und bekommen für die kostenlose Änderung von Dokumenten bevorzugt Termine beim Bürgeramt, hieß es vom Bezirk.

Zur Enthüllung der Straßenschilder sind die Botschafter Kameruns und Namibias eingeladen. Sein Kommen avisiert hat zudem König Jean-Yves Eboumbou Douala Bell, ein Nachfahre des geehrten Königspaares.