Nationalspieler Thomas Müller will frühestens in drei Jahren seine Karriere beenden und damit mindestens zwei Saisons länger spielen als sein aktueller Vertrag beim FC Bayern München gilt. „Ich will auf jeden Fall bis 2025 auf Top-Niveau Fußball spielen. Es läuft aktuell sportlich super, und ich habe viel Spaß auf dem Platz. Daher denke ich noch lange nicht ans Aufhören“, sagte der 32-Jährige der Sport Bild.

Müller ist als dienstältester Profi des deutschen Rekordmeisters in seinem 14. Bundesliga-Jahr, sein Vertrag endet im Sommer 2023. Gespräche über eine Verlängerung gab es noch keine. „Ich gehe sehr unaufgeregt und gleichzeitig selbstbewusst an die Sache ran. Vom Verein ist noch niemand auf mich zugekommen. Was die Zukunft bringt, muss man also sehen“, sagte der Weltmeister von 2014. Dennoch deutet vieles auf eine Vertragsverlängerung hin. Dass das so erfolgreiche Sturm-Duo Müller/Lewandowski ab der kommenden Saison nicht mehr gemeinsam auf Torejagd geht, „wäre sicherlich überraschend“, meinte Müller, „wenn man bedenkt, wie gut es für alle Beteiligten derzeit läuft“. Aber auch hier schränkte er ein: „Im Fußball ist alles möglich.“

Offen ließ er allerdings, ob er sich zum Ende seiner Spielerkarriere ein Abenteuer im Ausland vorstellen könnte. Zuletzt gab es bereits Spekulationen über ein Interesse von Newcastle United an Müller. „Was mich am meisten reizt“, sagte er lediglich, „sind sportliche Erfolge und Fußball auf höchstem Niveau.“