Straßburg/Moskau - Der inhaftierte Intellektuelle und Politiker Alexej Nawalny erhält den Sacharow-Preis für Menschenrechte. Der prominente russische Oppositionspolitiker wird mit dem mit 50.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet, wie das Europäische Parlament am Mittwoch in Straßburg entschied. Der 45-Jährige ist in Russland inhaftiert und muss sich in einer Reihe von Prozessen vor russischen Gerichten verantworten.

„Nawalny hat großen Mut bei seinen Versuchen bewiesen, die Wahlfreiheit für das russische Volk wiederherzustellen“, hieß es zur Begründung am Mittwoch im EU-Parlament in Straßburg. Seit vielen Jahren habe Nawalny für Menschenrechte und grundlegende Freiheiten in seinem Land gekämpft. Diesen Einsatz habe er beinahe mit dem Leben bezahlt.

Nawalnys Team freute sich in den sozialen Netzwerken über den Sacharow-Preis. „Hurra!“, schrieb Iwan Schdanow – ein enger Vertrauter des Oppositionspolitikers – auf Twitter. Der russische Oppositionspolitiker Leonid Wolkow nannte die Auszeichnung „wohlverdient“ und bedankte sich bei allen Unterstützern.

Vergiftung mit Nervenkampfstoff im August 2020

Nawalny war im August 2020 mit einem Nervenkampfstoff vergiftet worden. Die EU hatte wegen der Vergiftung und der anschließenden Inhaftierung Sanktionen gegen russische Beamte verhängt. Moskau streitet jegliches Fehlverhalten ab und beschuldigt die EU, sich in innere Angelegenheiten einzumischen. Das EU-Parlament fordert Nawalnys sofortige Freilassung.

Nominiert für den diesjährigen Sacharow-Preis waren auch eine Gruppe afghanischer Frauen und Boliviens ehemalige Übergangspräsidentin Jeanine Áñez. Der Sacharow-Preis wird am 15. Dezember in Straßburg verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören der südafrikanische Präsident Nelson Mandela, die demokratische Opposition Venezuelas und die pakistanische Bildungsaktivistin Malala Yousafzai.

Im vergangenen Jahr ging der Menschenrechtspreis an die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja und weitere Aktivisten – stellvertretend für die demokratische Opposition in dem Land.