Das Netz des Telekommunikationsanbieters 1&1 Versatel ist am Montagmorgen großflächig ausgefallen. Das bestätigte das Unternehmen im Kurznachrichtendienst Twitter. Die Störung betrifft den Dienst „VoIP“ (Voice over IP), also die Telefonverbindungen, die über das Internet laufen. Davon seien auch Kunden von 1&1 betroffen.

„Die notwendigen Entstörmaßnahmen wurden von 1&1 Versatel unverzüglich eingeleitet“, schreib 1&1 auf Twitter. „Wir bitten um Entschuldigung.“ Ein Telekom-Sprecher wies darauf hin, dass aufseiten seines Unternehmens alles funktioniere. „Das Netz der Deutschen Telekom läuft stabil.“

Durch die Störung bei 1&1 waren in Nordrhein-Westfalen in etlichen Städten die Notrufe und teils auch die Stadtverwaltungen über das Festnetz nicht erreichbar. Störungen meldeten etwa Essen, Bochum, Herne, Gelsenkirchen, Bielefeld und Münster, aber auch Städte in anderen Bundesländern. Bürger sollten über das Mobilfunknetz anrufen, rieten die Städte. „Die 112 und 110 sind gesichert nur über Mobilfunk erreichbar“, teilte die Stadt Münster mit. Auch in Berlin gab es vermehrt Meldungen zu Störungen bei 1&1-Kunden.