Berlin - Die Deutsche Post bietet die Frankierung von Briefen nun auch über eine App an. Über „Post & DHL“ bekommen Kunden einen Code, den sie mit der Hand auf den Briefumschlag schreiben, wie das Unternehmen am Mittwoch in Bonn mitteilte.

Im späteren Sendungsverlauf erkennt die Post dann, dass der Brief frankiert ist. Die Dienstleistung löst das 2008 eingeführte Handy-Porto ab, bei dem Nutzer per SMS einen Frankierungscode bekamen. Die Post ist bei Briefen Marktführer, laut Bundesnetzagentur entfallen 85 Prozent des Umsatzes mit Briefen auf den Bonner Konzern. Wettbewerber wie Pin und Postcon, die auf Firmenkunden fokussiert sind, haben keine solche Porto-App.