Neue Entdeckung: Erde hat seit vielen Jahren einen „Mini-Mond“

Seit über 60 Jahren kreist der kleine Himmelskörper einmal im Jahr um die Erde. Erst jetzt ist er Wissenschaftlern aufgefallen.

Ein Asteroid nahe der Erde.
Ein Asteroid nahe der Erde.imago

Wissenschaftler haben eine Art „Mini-Mond“ am Himmel über der Erde entdeckt. Bereits seit 1961 kreist einem Bericht des Nachrichtenportals C-Net zufolge wohl nicht nur der Mond um unseren Planeten, sondern auch ein weiterer Himmelskörper. Es handelt sich dabei um einen 16 bis 30 Meter großen Asteroiden mit der Kennung 2022 YG. 

Dem Bericht nach sei 2022 YG dem russischen Amateur-Astronomen Gennady Borisov im Dezember zuerst aufgefallen. Für ihn ist es der zweite bedeutsame Fund: Borisov entdeckte im Jahr 2019 bereits den ersten interstellaren Kometen. Von dem Asteroiden 2022 YG ist bereits bekannt, dass er etwa ein Jahr braucht, um die Erde zu umkreisen.

Berechnungen: Asteroid 2022 YG begleitet uns noch viele Jahre

Nicht jeder vermeintliche Wegbegleiter der Erde ist ein Asteroid: Der Himmelskörper 2020 SO, der die Erde von November 2020 bis Mai 2021 umkreist haben soll, entpuppte sich als ein großer Brocken Weltraumschrott aus einem Raketenstart der 1960er-Jahre.

Ersten Berechnungen zufolge wird uns der kleine Asteroid 2022 YG bis ins Jahr 2181 begleiten, dann wird er sich aus dem Griff der irdischen Schwerkraft befreien und seinen Weg durchs All alleine abseits des blauen Planeten fortsetzen.